06.09.2012

Spatenstich der Firma Bucher Stahl im IN·KOM

Am vergangenen Donnerstag, 06. September 2012 durften Bürgermeister und Verbandsvorsitzender Emil Maser und Wirtschaftsförderer Christian Driever einen ganz besonderen Termin wahrnehmen.

 

Die Firma Bucher Stahl, die im Februar ein Grundstück im Gewerbegebiet IN·KOM Südwest erworben hat, hatte zum Spatenstich eingeladen. Auf dem gut 33.000 m² großen Grundstück wird das Unternehmen, dass seinen Sitz seit 1997 an der Rheinwaldstraße in Rottweil hat, ein neues Betriebsgebäude mit Produktion und Hochregallager errichten. Geschäftsführer Axel Bucher verdeutlichte, dass sich das Unternehmen die Entscheidung für einen weiteren Standort nicht leicht gemacht hat, insbesondere nach dem Einbruch des Stahlgeschäfts im Jahr 2009. Doch der Standort in Rottweil sei mittlerweile überlastet, eine weitere Entwicklung war nicht möglich. Axel Bucher betonte die gute Zusammenarbeit mit Bürgermeister Emil Maser und dem Zweckverband IN·KOM. Der Verband habe sich nachhaltig um die Firma bemüht und sei sehr geduldig gewesen, habe die Entscheidung doch etwas Zeit in Anspruch genommen. Zudem sei der Zweckverband stets ein offener, ehrlicher und zuverlässiger Verhandlungspartner gewesen.

Genau wie Axel Bucher freute sich auch Geschäftsführer Rudolf Ketterer über die Entscheidung des Unternehmens, einen weiteren Standort zu eröffnen und betonte, dass Mut zum Risiko zu einem erfolgreichen Unternehmen gehöre.

Architekt Joachim Müller verdeutlichte, dass das neu zu errichtende Betriebsgebäude sich optisch von anderen Gebäuden dieser Art abheben soll. Mit ineinander verschränkten Fassadenteilen in schwarz, grau und weiß sowie einem ansprechenden Lichtkonzept wird das gut 13.000 m² große Gebäude zu einem „Hingucker“ unmittelbar an der A 81.

Bürgermeister und Verbandsvorsitzender Emil Maser freute sich über diesen besonderen und erfolgreichen Tag. Das Gewerbegebiet IN·KOM entwickle sich kontinuierlich weiter, hierzu trage die Firma Bucher Stahl ganz wesentlich bei. Die Hürden, die sich im Vorfeld eines solch großen Vorhabens zwangsläufig ergeben, wurden gemeinsam überwunden. Emil Maser bedankte sich für das gegenseitige Vertrauen und die zahlreichen, sehr offenen und angenehmen Gespräche mit der Geschäftsleitung von Bucher Stahl. Er hob hervor, dass es für den Zweckverband IN·KOM das oberste Gebot sei, ein zuverlässiger Partner für die Unternehmen zu sein. Nur dadurch könne ein Unternehmen von einem neuen Standort und einer erfolgreichen Zusammenarbeit überzeugt werden.

Bürgermeister Emil Maser unterstrich zudem die Leistung des Unternehmens Bucher Stahl, welches sich bereits lange erfolgreich am Markt beweist und sich weiterentwickeln möchte. Gerade dies habe ihn dazu motiviert, um dieses Unternehmen zu kämpfen. Der Spatenstich stehe daher für den Unternehmergeist, den die Firma Bucher Stahl bisher schon erfolgreich bewiesen hat und für ein selbstbewusstes Unternehmen, welches zur Qualität seiner Produkte steht und den Mut hat, zu investieren und Risken einzugehen. Insbesondere stehe dieser Spatenstich aber für das Bekenntnis der Firma Bucher Stahl zum Standort Zimmern o.R. und für die Sicherung von Arbeitsplätzen in der Raumschaft. Emil Maser unterstrich, dass das Vorhaben nicht nur für die Zukunft des Unternehmens, sondern von zahlreichen jungen Menschen steht, die bei Bucher Stahl ihre Ausbildung absolvieren und arbeiten dürfen.

Der Zweckverband IN·KOM hat, um die Ansiedlung von Bucher Stahl zu ermöglichen, etwa 1,7 Mio. € investiert, um eine Straße sowie eine neue Kanalleitung zu bauen. Bürgermeister Emil Maser informierte die Anwesenden, dass der Zweckverband vor Kurzem das südlich angrenzende Grundstück erworben habe, der nächste Bauabschnitt für die Firma Bucher Stahl also gesichert sei. Augenzwinkernd fügte er an, dass er so lange im Amt bleibe, bis dieser weitere Bauabschnitt umgesetzt werde.

 

zurück

 

Beste Lage