04.06.2014

Fünfter Schulinformationstag im IN·KOM Südwest

Beim fünften Schulinformationstag im IN●KOM Südwest erkundigten sich 150 Schüler von fünf Schulen über die Ausbildungsberufe der Firmen im IN●KOM Südwest.

 

Jeder Schüler hatte die Möglichkeit, zwei Berufe kennenzulernen. Sieben Unternehmen aus dem IN●KOM Südwest nahmen teil und machten deutlich, dass sie auch in Zukunft auf Auszubildende aus der Region nicht verzichten wollen.

In diesem Jahr nahmen die GWRS Zimmern, GWRS Villingendorf, Maximilian-Kolbe-Schule, Konrad-Witz-Schule sowie die Realschule Rottweil am Schulinformationstag teil. Die verantwortlichen Lehrkräfte freuten sich sehr über das Angebot der Firmen, den Schülern Gelegenheit zu bieten, sich in Gruppen über verschiedene Berufe informieren zu können. Die teilnehmenden Schulen betonten, der Schulinformationstag sei jedes Jahr ein fester Bestandteil der im Unterricht angebotenen Berufsorientierung und werde anschließend intensiv nachbereitet, etwas durch Vorträge der Schüler über die gesehenen Berufe.

Auch die Unternehmer freuten sich über die Vielzahl interessierter Schüler und machten deutlich, dass einige der derzeitigen Auszubildenden in ihren Firmen über einen der vergangenen Schulinformationstage gefunden wurden. In diesem Jahr boten die Firmen Rampf Dosiertechnik, TEMA, Bau-Union, VTS Kunststoffe, RIA-Polymers, Bucher KG und das Truck Competence Center Riess den Schülern Einblicke ins Berufsleben. Der eine oder andere Schüler hat sich auch in diesem Jahr direkt im Anschluss an den Schulinformationstag für ein Praktikum im Betrieb angemeldet. Für die Firmen stellt die Gewinnung von Auszubildenden aus der Region einen wichtigen Baustein zur Reduzierung des Fachkräftemangels dar. Sie betonten auch, dass ein anschließendes, vertiefendes Praktikum ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer Ausbildungsstelle ist. Natürlich sind in allen Berufen auch gute Schulnoten wichtig.

Die Schüler als Hauptpersonen dieses Tages waren begeistert von der Möglichkeit, in kurzer und prägnanter Form zwei Berufsbilder kennenlernen zu können. Zumal die Berufe nicht nur theoretisch erläutert wurden. In einigen Betrieben konnten die Schüler sich direkt in ihrem Wunschberuf versuchen, so z.B. als Kfz-Mechatroniker bei der Firma Riess oder als Fachkraft für Lagerlogistik bei der Firma Bucher KG.

Bild: Schüler informieren sich bei der Firma Bucher KG im IN●KOM Südwest über den Beruf "Fachkraft für Lagerlogistik"

 

zurück

 

Kontakt

Interkommunales Industrie- und Gewerbegebiet
Zimmern o. R. - Rottweil
Rathausstraße 2
78658 Zimmern ob Rottweil
Tel.: +49 741/9291-27
Fax: +49 741/9291-34
info@​inkom-suedwest.​de

Beste Lage